IM SPORTMODUS

Porsche kündigt die Präsentation seiner beiden Spitzenmodelle der 911-Baureihe Beginn 2016 auf der Auto Show in Detroit an.

911 Turbo S
Der 911er Turbo setzt weiterhin auf das bekannte Design der Carrera-Modelle.

Mehr Leistung, verbesserte Ausstattung, geschärftes Design – so fasst Porsche den Charakter seiner beiden neuen Modelle 911 Turbo und 911 Turbo S zusammen. Sportlichkeit auf ganzer Linie ist dabei die Devise des Automobilherstellers aus Zuffenhausen.

Mehr ist mehr! Ausser beim Sprit.

Für beide gibt es nicht nur 15 kW (20 PS) mehr Leistung (Turbo: 540 PS, Turbo: S 580 PS), sondern auch verschiedene Sport-Fahrmodi und einen Response Button, der per Knopfdruck die Dynamic-Boost-Funktion aktiviert und den Motor sowie Getriebe auf das bestmögliche Ansprechverhalten einstellt. So kann beispielsweise bei einem Überholvorgang das Fahrzeug optimal beschleunigt werden.

 

Der Fahrmodus kann am sogenannten Mode-Schalter eingestellt werden und umfasst die vier Programme Normal, Sport, Sport Plus und Individual. Ist eines der beiden Sport-Programme eingestellt, kommt wiederum der Dynamic Boost erst zum Einsatz. Sie gewährleistet, dass beim kurzen Lösen des Gaspedals der Ladedruck erhalten bleibt damit der Motor fast verzögerungsfrei auf erneutes Gas geben reagiert

Ausserdem verfügt nun auch das Porsche Stability Management (PSM) über einen neuen PSM Sport-Modus, der per Knopfdruck das System in einen besonders sportlichen Modus versetzt – und zwar unabhängig vom gewählten Fahrprogramm.

Trotz der gesteigerten Leistung sollen das Coupé mit mit 9,1 Liter und die Cabriolets mit 9,3 Liter pro 100 Kilometer trotzdem 0,6 Liter weniger Kraftstoff verbrauchen als ihre Vorgänger.

In Serie gibt es beim 911er Porsche neben dem Porsche Active Suspension Management PASM das Fahrwerkregelsystem (PDCC) und die Keramikbremsanlage (PCCB). Auch das Infotainment-System PCM mit Online-Navigation bringen die neuen Modelle in der Grundausstattung mit. Das Porsche Community Management wird über den in der Mittelkonsole integrierten Multitouch-Monitor gesteuert und bietet zahlreiche neue Connectivity-Funktionen. Die Eingaben funktionieren jetzt auch per Handschrift und die Navigation wird in Echtzeit gesteuert. Der Sound kommt wie bei den Vorgängern aus dem Bose-Soundsystem. Nicht in der Ausstattung enthalten ist dagegen der radarbasierte Spurwechselassistent und das Liftsystem für die Vorderachse, das die Front um 40 Millimeter auf Wunsch anhebt, was bei niedrigen Geschwindigkeiten und steilen Auffahrten durchaus sinnvoll erscheint.

Der 911er Turbo setzt weiterhin auf das bekannte Design der Carrera-Modelle. Dabei fällt sofort die neu gestaltete, breiter wirkende Front ins Auge. Sie wird von schmalen LED-Leuchten, Airblades und mittleren Lufteinlässen charakterisiert. Beim Turbo S gibt es ein neues Felgendesign und veränderte Raddimensionen. Um einen halben Zoll haben sich die Vorder- und Hinterreifen auf 9 J x 20 und 11,5 J x 20 verbreitert. Am Heck fallen vor allem die dreidimensionalen Heckleuchten mit Vierpunkt-Bremslicht und Aura-Beleuchtung auf.

Der Porsche 911 Turbo S.

Will ich haben!

Wer den neuen Porsche bestellen will, kann das ab sofort tun. Beide Modelle sind ab Verkaufsstart in 2016 als Coupé und Cabriolet erhältlich. Der 911 Turbo beginnt preislich bei  209’200 Franken und ist als Cabriolet ab 225’100 Franken erhältlich.

Der 911 Turbo S kostet in der Grundausstattung 246’600 und als Cabriolet 262’500 Franken.

 

Technische Daten:

911 Turbo: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km, innerorts 11,8 l/100 km, ausserorts 7,5 l/100 km; CO2-Emissionen 212 g/km; Energieeffizienzkategorie: G

911 Turbo Cabriolet: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,3 l/100 km, innerorts 12,1 l/100 km, ausserorts 7,6 l/100 km; CO2-Emissionen 216 g/km; Energieeffizienzkategorie: G

911 Turbo S: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km, innerorts 11,8 l/100 km, ausserorts 7,5 l/100 km; CO2-Emissionen 212 g/km; Energieeffizienzkategorie: G

911 Turbo S Cabriolet: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,3 l/100 km, innerorts 12,1 l/100 km, ausserorts 7,6 l/100 km; CO2-Emissionen 216 g/km; Energieeffizienzkategorie: G

AR/PD