CLUBMANN: TECHNISCH AUFGERÜSTET

Mini spendiert der neuen Generation des bisher nur über die Vorderräder angetriebenen Modells Clubmann Cooper S den neu entwickelten Allradantrieb ALL4.

Das elektrohydraulich gesteuerte System soll die Verteilung des Antriebsmoments zwischen Vorder- und Hinterrädern effizient auf die jeweilige Fahrsituation abstimmen. Schützenhilfe leistet die Vernetzung mit der Fahrstabilitätsregelung DSC, womit ALL4 nicht nur sportliches Handling, sondern auch souveräne Traktion in jeder Situation verspricht.

Vorderansicht des Mini Clubman Cooper S ALL4
Vorderansicht des Mini Clubman Cooper S ALL4

Kombiniert wird das System mit dem neuen, den Cooper-Versionen vorbehaltenen Benzin-2.0 mit TwinPower-Turbo, variabler Ventil- und Nockenwellensteuerung sowie Direkteinspritzung. In dieser Konfiguration leistet das Triebwerk 141 kW (192 PS) bei 5000/min, und der Drehmoment-Bestwert von 280 Nm steht bereits ab 1250/min zur Verfügung.

Serienmässig verbaut wird ein manuelles 6-Gang-Getriebe, optional steht auch eine 8-Gang-Steptronic zur Wahl. Die Fahrleistungen: 0-100 km/h in 7 s, Spitze 225 km/h, und der Verbrauch (EU-Mix) wird mit knapp 7 L/100 km angegeben.

Cockpit/Interieur des Mini Clubman Cooper S ALL4
Cockpit/Interieur des Mini Clubman Cooper S ALL4
Rückansicht des Mini Clubman Cooper S ALL4
Rückansicht des Mini Clubman Cooper S ALL4

Hinzu kommt die ALL4- Version Cooper SD, welcher der ebenfalls neue Turbodiesel-2.0 mit Commonrail-Direkteinspritzung und Turbolader mit variabler Geometrie implantiert wurde. 140 kW (190 PS) bei 4000/min und ein maximales Drehmoment von 400 Nm bei 1750/min offeriert das serienmässig mit der 8-Gang-Steptronic kombinierte Aggregat. Die Fahrleistungen liegen im Bereich des Benzin-2.0 und der Durchschnittsverbrauch bei knapp 5 L/100 km.