AUDI SETZT AUF POWER UND EXKLUSIVITÄT

Diese geballte Ladung souverän auf die Strasse bringt der Allradantrieb Quattro mit seiner bedarfsgerichteten Aufteilung des Vortriebs zwischen den Achsen sowie via ESP auch radselektiv.

Das Kürzel RS markierte bisher die Obergrenze für besonders sportlich aufgezäumte Modelle mit exklusiver Ausstattung, aber nun setzt Audi mit Performance-Ausführungen noch einen drauf. So debütiert am Genfer Autosalon Anfang März die neue Topversion des Kompakt-SUV RS Q3, deren von einer direkten Benzineinspritzung alimentierter 2.5-Fünfzylinder-Turbo mit einer um 20 auf 270 kW (367 PS) gesteigerten Leistung aufwartet. Parallel dazu erhöht sich der Drehmoment-Bestwert um 15 auf 465 Nm, und der steht zwischen 1625 bis 5550/min voll zur Verfügung. Erreicht wurde das Leistungs mittels leistungsstärkerem Hauptwasserkühler sowie Feinschliff an der Benzinpumpe. Das wie die RS-Version mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe bestückte neue Topmodell soll mit dieser Konfiguration in 4,4 s von 0 auf 100 km/h spurten und für eine Spitze von 270 km/h gut sein. Manuelle Gangwechsel ermöglichen serienmässige Schaltwippen am Lenkrad. Den Verbrauch (EU-Mix) gibt Audi mit 8,6 L/100 km an und den CO2-Ausstoss mit 203 g/km.

Diese geballte Ladung souverän auf die Strasse bringt der Allradantrieb Quattro mit seiner bedarfsgerichteten Aufteilung des Vortriebs zwischen den Achsen sowie via ESP auch radselektiv. Das straff abgestimmte RS-Sportfahrwerk soll überdies die Dynamik der leistungsstarken Antriebseinheit perfekt umsetzen. Das Erscheinungsbild des mit 20-Zoll-Speichenrädern bestückten Performance-Modells hebt sich in den Bereichen Kühlergrill, Stossfänger, Lufteinlässe und Heckdiffusor sowie den diversen Anbauteil en in Titan-Optik von der RS-Version ab. Neu und nur den Performance-Ausführungen vorbehalten ist im übrigen die Lackierung Ascariblau Metalllic.

Im Interieur setzt sich der Topsportler-Look fort. Dazu gehören die Sportsitze, und die Rundinstrumente warten mit grauen Zifferblättern, weissen Skalen sowie roten Zeigern auf. Weitere Merkmale sind blaue Kontrastnähte an Lederlenkrad, Wählhebelmanschette, Mittelarmlehne und Fussmatten. Wer SUV-Look und schiere Kraft im Multipack liebt, kann den RS Q3-Performance im kommenden Frühsommer zu einem allerdings noch nicht kalkulierten Preis ordern.