MISSION TO THE MOON

Mission to the moon: AUDI AG supports the Google Lunar XPRIZE

Am 21. Juli 1969 setzte Neil Armstrong als erster Mensch einen Fuss auf den Mond. Seitdem ist viel Zeit vergangen, in der sich die Technik gefühlt um Lichtjahre weiterentwickelt hat. Inzwischen scheint es sogar vorstellbar, in nicht allzu ferner Zukunft eine «Mondreise für jedermann» anzubieten. Weltraumflüge sollen erschwinglich werden.

Einer ähnlichen Mission hat sich unter anderem Google verschrieben. So will es unter anderem mit Hilfe von HD-Aufnahmen der Mondoberfläche den Menschen unseren Trabanten näher bringen. Dafür hat Google schon 2007 die Finanzierung des Lunar XPRIZE übernommen, mit dem es seither private Raumflugaktivitäten fördern will: Wer es bis zum 31. Dezember 2017 als Erster schafft, eine Mondsonde zu landen und einen Rover 500 Meter zu fahren, gewinnt ein Preisgeld in Höhe von 20 Millionen Dollar.

Das Team «Part-Time Scientist» erhält dabei besondere Unterstützung von Audi. Schon seit acht Jahren tüfteln die Ingenieure in Berlin an ihrer Mission. Zusammen mit dem deutschen Autohersteller bauen sie am Audi Lunar quattro Rover und versuchen so einem alten Traum der Menschheit ein Stückchen näherzukommen: der Reise zum Mond. Mehr zum Thema finden sie unter ptscientists.com, lunar.prize.org und microsites.audi.com/mission-to-the-moon/de.