AGVS-FACHAUSWEIS-ÜBERGABE

180 neue Fachausweise für die Automobildiagnostiker und 2 für die Automobil-Werkstattkoordinatoren.

Bei diesem Anlass durften die 180 frischgebackenen Automobildia­gnostiker und 2 Automobil-Werkstattkoordinatoren aus der Deutschschweiz und der Romandie ihren eidgenössischen Fachausweis entgegennehmen.

Am 29. Januar führte der AGVS in Langenthal BE die Fachausweisübergabe für die Automobildiagnostiker durch. Bei diesem Anlass durften die 180 frischgebackenen Automobildia­gnostiker und 2 Automobil-Werkstattkoordinatoren aus der Deutschschweiz und der Romandie ihren eidgenössischen Fachausweis entgegennehmen.

Es wurden 160 Fachausweise an Absolventen aus der Deutschschweiz und 22 aus der Romandie übergeben. Die Berufsprüfung des Automobildiagnostikers gibt es in den zwei Fachrichtungen «leichte Motorfahrzeuge» oder «Nutzfahrzeuge». Insgesamt haben 149 Absolventen die Fachrichtung «leichte Motorfahrzeuge» und 31 die Fachrichtung «Nutzfahrzeuge» erfolgreich abgeschlossen. Die beiden Weiterbildungen «Automobildia­gnostiker» und «Automobil-Werkstattkoordinator» mit eidgenössischem Fachausweis sind Berufsprüfungen, welche sämtlichen Personen, die eine Ausbildung zum Automechaniker, Automobil-Mechatroniker oder Automobil-Fachmann absolviert haben, offenstehen.

Insgesamt haben an dieser Fachausweisübergabe 250 Personen (Experten, Verbandsspitze des AGVS, Vertreter aus der Politik) teilgenommen. Der Anlass wurde durch Nina Havel moderiert.