FORMEL E, BALD ZUSAMMENARBEIT MIT NISSAN UND BMW?

Möglicherweise gibt es in der dritten Saison der Elektrorennserie eine Kooperation.

Möglicherweise gibt es in der dritten Saison der Elektrorennenserie eine Kooperation.

Nissan und BMW befinden sich in Gesprächen über einen möglichen Einstieg in die Formel E. Mehrere Quellen haben bestätigt, dass beide Hersteller mit bestehenden Teams in Kontakt stehen. Möglicherweise gibt es in der dritten Saison der Elektrorennserie eine Kooperation. Nissan beendete spät im vergangenen Jahr das LMP1-Programm. Es wäre der erste japanische Hersteller in der Formel E. Für einen Einstieg Nissans wäre eine Zustimmung der Renault-Nissan Allianz nötig. Mit Renault e.dams ist bereits eine Marke des Konzerns in der Formel E vertreten. Deswegen müsste es die Freigabe von der Konzernspitze geben. BMW ist seit Beginn der Formel e involviert. In Form der Safety-Cars i3 und i8 steht der deutsche Hersteller in engem Kontakt mit der Serie.

Video: BMW ist schon länger in Form von Safety-Cars in der Formel E involviert. Hier sieht man den CEO von FIA Alejandro Agag und den Formel E „safety-car“ Fahrer Bruno Correira auf der Rennstrecke von Beijing in einem Hybrid BMW i8 „safety car“.