F-TYPE SVR UND F-TYPE PROJECT 7: DIE VON DER SCHNELLEN SORTE

Fast & Furious Star Michelle Rodriguez erreicht mit dem Jaguar F-Type SVR in Nevada - auf dem Highway wo sonst die schnellsten Strassenrennen stattfinden - die Höchstgeschwindigkeit von 322 km/h.

Fast & Furious- Filmstar Michelle Rodriguez ließ es sich nicht nehmen als erste den neuen Jaguar F-TYPE SVR, den stärksten und schnellsten Jaguar aller Zeiten, selber auf seine zulässige Höchstgeschwindigkeit zu testen.
Fast & Furious- Filmstar Michelle Rodriguez ließ es sich nicht nehmen als erste den neuen Jaguar F-TYPE SVR, den stärksten und schnellsten Jaguar aller Zeiten, selber auf seine zulässige Höchstgeschwindigkeit zu testen.

„Es war Wahnsinn dieses Auto zu fahren! Ich habe nun meinen eigenen Geschwindigkeitsrekord in diesem wunderschönen Jaguar F-TYPE SVR gebrochen. 322 km/h fühlte sich unglaublich an. Der Sportwagen fuhr dabei sehr ruhig. Alle meine Fahrkorrekturen waren minimal. Ich konnte super fokussiert sein, und das Fahrzeug reagierte immer richtig. Ich glaube, ich bin noch nie so schnell ohne professionellen Beifahrer gefahren. Aber was soll’s. Es war ein phantastisches Erlebnis“, kommentiert Michelle Rodriguez ihre einmalige Testfahrt.

 

Analog zum radikal offenen und in limitierter Stückzahl (250) gebauten Jaguar F-TYPE Project 7 kitzelten die Motorentechniker auch beim F-TYPE SVR nochmals 25 PS aus dem regulär 550 PS starken Voll-Alu-Motor, was 575 PS bei einem zugleich von 680 auf 700 Nm angehobenen Drehmoment-Gipfel ausmacht.

 

Der Jaguar F-TYPE Project 7 wurde im Sommer 2015 als Huldigung für die 7 Le Mans Siege von Jaguar zwischen 1951 und 1990 released. Er beschleunigte von 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden, nur minimal langsamer als sein Nachfolger. Das Design wurde vom D-TYPE inspiriert und ist mit seinem Minimalismus der Original F-TYPE-Studie aus dem Jahr 2013 treu geblieben.

Der F-TYPE SVR ist hingegen nicht nur der schnellste F-TYPE, sondern überhaupt der schnellste Jaguar der je gebaut wurde. Er braucht nur 3,7 Sekunden um von 0 auf 100 km/h zu kommen. Das Coupé liegt bei einer Höchstgeschwindigkeit von 322 km/h. Ab sofort sind die ersten Jaguar SVR-Modelle zu Preisen ab 138.400 Euro für das Coupé und 145.400 Euro für das Cabriolet bestellbar. Im Juni beginnt die offizielle Einführung bei den deutschen Jaguar Händlern.