11 NOVITEC ROSSO N-LARGO S IN DER STARTFORMATION

Elf Spieler hat eine Fussballmannschaft. Novitec Rosso, führender Veredler von der Luxusmarke Ferrari, baut eine Limited Edition von derselben Anzahl an exklusiven High Performance Boliden mit einer Racing Look Breitversion.

Ein Leistungskit verhlift dem 6,3 Liter großen Zwölfzylinder-Vierventiler zu 781 PS Spitzenleistung bei 8.600 U/min und einem maximalen Drehmoment von 722 Nm..
Novitec Rosso erweitert ihre Veredelungspalette um ein weiteres Modell.

Als Basis für diesen Boliden dient der Ferrari F12berlinetta. Das 6,3 Liter große Zwölfzylinder-Triebwerk wird auf 574 kW / 781 PS leistungsgesteigert. Die Höchstgeschwindigkeit steigt damit auf 350 km/h an.

Die NOVITEC ROSSO N-LARGO S Breitversion aus dem Hightech-Werkstoff Carbon macht den Zweisitzer nicht nur 208 Zentimeter breit: Der Karosserieumbau sticht vor allem auch durch seine einzigartige Symbiose aus Rennsport-Design und aerodynamischer Funktion hervor.

Das Design der NOVITEC ROSSO N-LARGO S Breitversion wurde zusammen mit dem deutschen Designer Vittorio Strosek entwickelt, der sich schon vor mehr als drei Jahrzehnten auf die aerodynamisch effiziente Veredelung der exklusivsen Supersportwagen spezialisiert hat. Der N-LARGO S setzt als komplette Neuentwicklung die Linie von NOVITEC ROSSO N-LARGO High Performance Sportwagen fort.

 

Um den Boliden so alltagstauglich wie möglich zu machen, gibt es optional auch ein Front-Lift-System für die Vorderachse. Per Knopfdruck im Cockpit hebt die hydraulische Höhenverstellung die Vorderachse um ca. 40 Millimeter an. Damit können steile Rampen in der Parkgarage oder Speed Bumper in Wohngebieten leichter bewältigt werden. Zurück auf die normale Fahrposition geht es per erneutem Knopfdruck oder automatisch beim Erreichen einer Geschwindigkeit von 80 km/h.

Die Frontschürze und das zentrale Frontschwert, das wahlweise in Sicht-Carbon erhältlich ist, sind so geformt, dass sie dem Zweisitzer nicht nur eine betont aggressive Frontansicht verleihen. Der große zentrale Einlass optimiert die Frischluftzufuhr zu den Kühlern, die seitlichen Öffnungen leiten den Fahrtwind zu den vorderen Bremsen. Durch die im Windkanal optimierte Formgebung wird durch das Aerodynamikteil aber vor allem auch der Auftrieb an der Vorderachse reduziert, was die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten weiter optimiert.

Der aerodynamische Feinschliff wird an der Motorhaube fortgesetzt: So erhält der Luftauslass eine Sicht-Carbon-Blende, die den Fahrtwind direkt übers Dach leitet und somit den Abzug der von den Kühlern aufgeheizten Luft aus dem Motorraum verbessert. Zusätzlich wurden spezielle Sicht-Carbon Luftführungen für die Lufteinlässe links und rechts vor der Windschutzscheibe entwickelt.

Die NOVITEC ROSSO Techniker entwickelten einen Leistungskit, der dem 6,3 Liter großen Zwölfzylinder-Vierventiler zu 574 kW / 781 PS Spitzenleistung bei 8.600 U/min und einem maximalen Drehmoment von 722 Nm bei 6.400 Touren verhilft.

Die Leistungssteigerung wird durch neue Kennfelder für Einspritzung und Zündung sowie die Montage der NOVITEC ROSSO Vierrohr-Hochleistungsauspuffanlage erzielt.

Dementsprechend sind die Fahrleistungen des NOVITEC ROSSO N-LARGO S, der mit neu gestalteten Carbon-Schaltwippen am Lenkrad noch präziser manuell geschaltet werden kann: Der Zweisitzer katapultiert sich in ca. 3,0 Sekunden auf Tempo 100. Die doppelte Geschwindigkeit wird bereits fünf Sekunden später erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dank der erhöhten Abschaltdrehzahl bei 350 km/h.