BILD DER WOCHE

Gestatten? Dies ist Tanja...

An Tanja der Schaufensterpuppe wird die Zugluft im Windkanal gemessen.

«Tanja» nennen die Mercedes-Ingenieure jedenfalls die mit Sensoren gespickte Schaufensterpuppe, die in allen Mercedes-Cabrios, -Roadstern und -Smarts als Testpuppe herhalten muss. Mit ihr wird die Zugluft im Windkanal gemessen. An der jungen Dame sind insgesamt 16 Geschwindigkeitssensoren befestigt, sie messen die Strömungsgeschwindigkeit des Fahrtwindes im Innenraum bei geöffnetem Dach.
Bei der Auswertung erfolgt dann auch gleich eine Gewichtung, denn beispielsweise würde sich eine Tanja aus Fleisch und Blut viel mehr über Zugluft im Halsbereich, was unter Umständen zu einer Erkältung führen kann, beschweren, als im Bereich des Scheitels – was nämlich höchstenfalls nur die Frisur zunichtemachen kann.