HYUNDAI I20 MUTIERT ZUM TRIO

Die Koreaner stellen der kompakten Limousine ein Coupé und einen Crossover zur Seite. Im Zentrum steht der direkt eingespritzte 1.0-Dreizylinder mit 100/120 PS.

Die beiden ab sofort lieferbaren neuen i20- Modelle basieren auf der vor Jahresfrist lancierten Fünftür-Limousine, treten aber mit völlig eigenständigem Design auf.

Beim dreitürigen Coupé setzen die markant geänderte Front, die zu Gunsten längerer Türen nach hinten versetzten B- Dachsäulen und der Heck-Dachspoiler die sportlich-dynamischen Akzente. Der Crossover Active übernimmt Geräumigkeit und Komfort der fünftürigen Limousine, aber Anpassungen am Fahrwerk erhöhen die Bodenfreiheit um 20 mm.

Parallel dazu wurde auch die Sitzposition erhöht, was Ein- und Ausstieg erleichtert und überdies die bei Crossover- Modellen erwünschte bessere Verkehrsübersicht einbringt. Schliesslich unterstreicht Hyundai, dass im Vergleich zur Limousine über die Hälfte der Karosserieteile neu konzipiert wurde. Erwähnt seien die anders geformten Stossfänger an Front und Heck mit integriertem optischen Unterfahrschutz: das Modell gibts nur mit Frontantrieb.

Kleinvolumiger Turbomotor

In allen drei Ausführungen des i20 kommt der neue Dreizylinder-Turbo mit Benzin-Direkteinspritzung zum Einsatz. Das Triebwerk baut sehr kompakt, was unter anderem durch die Integration des Auspuffkrümmers in den Zylinderkopf möglich wurde. Für Limousine und Crossover stehen die beiden Leistungsstufen 74 kW (100 PS) oder 88 kW (120 PS) zur Wahl, die einen einheitlichen Drehmoment-Bestwert von 172 Nm zwischen 1500 bis 4000/min abliefern.

Das Coupé wird nur mit der 120-PS- Version angeboten, die mit manuellem 6-Gang-Getriebe bestückt ist. Der 1.0 mit 100 PS hingegen ist mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe gekoppelt. Effizienz im Verbrauch und Durchzugsvermögen aus dem unteren Drehzahlbereich soll der einstufige Abgasturbolader bringen. Unterstützt wird er dabei vom getrennten Kühlkreislauf für Zylinderkopf und Motorblock, was die innere Reibung reduziert und die Leistung optimiert.

Umfassend ausgestattet

Das Interieur der beiden Neulinge wurde überarbeitet, und bezüglich Insassenschutz sowie Audio- und Infotainment bleiben kaum Wünsche offen. DAB+ und TomTom Live sind Beispiele der hochstehenden Vernetzung. Die 1.0-Modelle werden ab Fr. 17 500.- angeboten.