DER HALBE HUMMER: BUREKO 6×6

Seite dem Ende des Hummers von General Motors in 2010 gibt es logischerweise keine Neuwagen des Geländefahrzeugs mehr zu erwerben. Der Nachfrage nach dem Gefährt hat das aber keinen Abbruch getan und so hat nach Mercedes mit seinem G AMG 6x6 nun die tschechische Firma Burekone Ende letzten Jahres ein 6x6-Modell auf den Markt gebracht, das mehr als nur eine Referenz an die US-Marke ist.

Als Grundlage für den Bureko 6×6 wurde der Land Rover Discovery herangezogen und äusserlich wie auch vom Innenleben her in entsprechendem Masse umgebaut. Aber auch wenn es die kantige Optik vermuten liesse, der Doppelkabiner setzt im Innenausbau auf den traditionellen britischen Komfort seines Ausgangsmodells und bietet neben Klimaanlage auch Ledersitze. Mit den Massen von 5,15 Meter Länge, 2, 17 Meter Breite und 1,85 Meter Höhe entspricht der Bureko 6×6 auch fast normalen Abmessungen, lediglich in der Breite ist er etwas grosszügiger angelegt.

Auch beim Motor und Antrieb bleibt der Pick-up beim britischen Original und kommt so mit dem V6-Diesel aus dem Discovery mit 256 PS, 600 Newtonmetern Drehmoment und einer Achtgang-Automatik. Der Verbrauch von 10 Litern scheint zwar eher unrealistisch, die Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h dafür dann schon eher glaubwürdig. Laut Bureko beginnt ein Exemplar des 6×6-Discovery-Umbaus bei 130.000 Euro ohne Steuer.