BLABLACAR KOORPERIERT MIT ZF

Die weltweit grösste Mitfahr-Community, BlaBlaCar, und die ZF Friedrichshafen AG arbeiten zukünftig zusammen.

Nutzer der von ZF entwickelten Mobilitäts-App „uflip“ erhalten dadurch einen Überblick über die Mitfahr-Angebote auf BlaBlaCar und können in wenigen Klicks freie Sitzplätze anbieten und nutzen.

Ein weiteres Feature von uflip ist die Parkplatzsuche für den Fall, dass sich der Nutzer kurzfristig doch für eine Fahrt mit dem eigenen PW entscheidet. Dabei werden neben Daten aus Parkhäusern zusätzlich Informationen aus der „uflip“-Community eingesetzt. Eine Merk-Funktion führt die Anwender direkt zum Parkplatz zurück. Neu ist die Selektionsmöglichkeit, die auch Parkplätze mit Ladestationen für Elektroautos angezeigt. Und wenn der Nutzer sich gänzlich für einen anderen Verkehrsträger entscheidet, kann er über „uflip“ auch noch Nahverkehrs-Verbindungen in ganz Deutschland abrufen“, sagt Malgorzata Wiklinska, Leiterin der ZF-Denkfabrik.

Der Name ist Programm, denn mit den Profilangaben „Bla“, „BlaBla“ oder „BlaBlaBla“ können sich Mitglieder untereinander bereits vor Fahrtantritt signalisieren, wie gesprächsfreudig sie sind. BlaBlaCar ist vor allem in Deutschland sehr aktiv, doch auch Schweizer Autofahrer können ihre Mitfahrdienste innerhalb der Schweiz anbieten und Geld verdienen.

Das Logo von Blablacar.