PEUGEOTS REVOLUTION IM COCKPIT

Geschwindigkeits- und Tankanzeige, Tourenzähler und Kilometerstand. Das sind so etwa die Standardinformationen in einem Cockpit. Peugeot versucht nun serienmässig aufzurüsten und enthüllt ihre Zukunftsvisionen.

Die Zukunftsstudie stützt sich auf die Erfahrung von 2,2 Millionen Nutzern der ersten Generation des Peugeot i-Cockpit®, das bereits in den Modellen Peugeot 208, 2008 und 308 zum Einsatz kommt.

Das Peugeot i-Cockpit® besteht aus folgenden Ausstattungselementen:

  •  Das kompakte Lenkrad steigert die Wendigkeit und vervielfacht das Fahrgefühl. Die Arme des Fahrers sind weniger angewinkelt, bei Lenkmanövern ist der Bewegungsbedarf kleiner und die Lenkbewegungen schneller und agiler. Gleichzeitig ist die Fahrposition entspannter.
  • Die hoch platzierten Hauptinstrumente (Head-up Display) zeigt alle wesentlichen Informationen im Blickfeld des Fahrers, welcher deswegen den Blick nicht mehr von der Straße abwenden muss und sich auf das Fahren konzentrieren kann. Das kleine Lenkrad trägt zu einer ergonomischeren Sitzposition bei. Weniger Ermüdung und höherer Fahrkomfort sind die positiven Folgen.
  • Ein großer Touchscreen umfasst sämtliche intuitiv bedienbare Komfortfunktionen (Radio, Klimaanlage…) und ermöglicht die natürliche Steuerung aller Fahrzeugausstattungen.

Zwei Einstellungen werden den Insassen von vornherein angeboten: Boost für belebende Fahrten und Relax für gemütliches Fahren.

PEUGEOT_i-Cockpit_ecran_demarage

Emotionaleres Fahren

Peugeot hat sich auch bemüht, die Sinne der Insassen direkter anzusprechen und hat eine Taste eingeführt, durch welche man gleichzeitig alle Sinne belebt:

  • Die Augen durch die wählbare Intensität der Beleuchtung und ein Ambiente, das keine Wünsche offen lässt
  • Das Gehör mit den Parametern zur Einstellung des Klangs, der Töne, der Musik
  • Haut und Muskulatur durch Sitze mit Mehrpunkt-Massage-Funktion
  • Die Nase durch Parfumspender