EDITORIAL: FREUD UND LEID

Nicht nur wegen dem seit letztem September andauernden Herbstwetter hatte es sich gelohnt, das vergangene Wochenende vor dem Fernseher zu verbringen. Wegen dem Fussball schon gar nicht. Aber die 24 Stunden von Le Mans gehören wohl nicht nur bei Motorsportfans zum Pflichtprogramm und wir haben das Spektakel nicht nur am Fernseher mitverfolgt, sondern waren selbstverständlich auch vor Ort (ab Seite 6). Unvergleichlich der Anlass, bei dem Mensch und Maschine 24 Stunden unter Volllast laufen. Während eines ganzen Tages und einer vollen Nacht kämpften Porsche und Toyota erbittert um die Führung, und gerade als sich der Sieg von Toyota abzeichnet, der TS050 Nr. 5 mit sicherem Vorsprung in die letzte Runde geht und sich das gesamte Team über den bevorstehenden Sieg freut — fällt das Fahrzeug aus. Herzzerreissend waren die Gesichter, die man in der Toyota-Box sah, als das Auto nach 23 Stunden und 50 Minuten vor ihren Augen ausrollte und der Schweizer Neel Jani im Porsche 919 an ihm vorbeizog, dem Sieg entgegen. Auch als alter Porsche-Fan, als Schweizer, traute man sich kaum sich zu freuen über den Sieg. Aber Motorsport ist eben gnadenlos. Oder wie es der Kommentator auf dem Live-Stream der WEC bereits am Samstagabend in einem unbedarften Nebensatz eigentlich perfekt ausgedrückt hatte: «It’s all about luck, isn’t it?»
Gnadenlos war auch das Schweizer Stimmvolk zwei Wochen zuvor gewesen, als es die Milchkuh-Initiative abgeschmettert hatte. Auf einem besseren Weg befindet sich nun der Neue Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrs-Fonds (NAF), der sich im Nationalrat eine klare Mehrheit sichern konnte (ab Seite 4). Der NAF ist deutlich kompromissbereiter, gesteht Erhöhungen des Benzinpreises zu und — entgegen der Forderung der Verkehrskommission — erlaubt er eine Verwendung der Einnahmen für den öffentlichen Verkehr.
Wenn es nach den Designern von Mini geht, dann könnten solche Überlegungen obsolet werden. Mit dem Concept Mini Vision Next 100, das die Deutsch-Briten anlässlich des 100. Geburtstages von BMW vorgestellt hatten (Seite 16), gehört jeder Mini jedem: man benutzt einfach denjenigen, der gerade in der Nähe ist. Bis es soweit ist, werden wir aber bestimmt noch einige Male über die Fairness der Verkehrsfinazierung berichten dürfen.

DSC_3645
Dem TS050 Nr. 5 von Toyota schien bis kurz vor Ende der Sieg sicher.

 


Doppelausgabe mit Classics- Spezial

INHALT Nr. 25/26/2016

TITELTHEMA
Diskussion um den NAF, 24 h von Le Mans
TESTS UND FAHRBERICHTE
McLaren 570GT, Fahrbericht Fiat 124 Spider, Test Infiniti Q30 Sport
NEUHEITEN
BMW/Mini/Rolls Royce
TECHNIK
Mercedes
MOTORRAD
Fahrbericht Piaggio Medley 125 ABS
SPORT
Formel 1 in Baku, Rennbericht Le Mans
RUBRIKEN
Impressum, Leserbriefe, Agenda

2016_25_26_Titelblatt_AR

INHALT CLASSICS

Opel GT – Der Designer erzählt, British Classics, Ford GT40

2016_25_26_Titelblatt_AR_Classics