ASTON MARTIN VANQUISH ZAGATO

Aston Martin hat bekannt gegeben, dass das mit in Kooperation mit dem italienischen Designhaus Zagato entstandene Conceptcar Aston Martin Vanquish Zagato nun in begrenzter Auflage hergestellt wird.

Die Stückzahl der Anfertigungen liegt nur im zweistelligen Bereich, 99 um genau zu sein. Zwar ist der Preis noch unbekannt, aber dafür gibt es schon einen ungefähren Auslieferungstermin: Ab Anfang 2017 soll das Sondermodell erhältlich sein. Angetrieben wird es von einem V12-Sauger mit sechs Litern Hubraum und 592 statt 568 PS. Der soll ihn in 3,5 Sekunden auf 96 km/h, also 60 mph beschleunigen. Der Windschnittigkeit kommt dabei zugute, dass viele Karosserieteile zusammengefasst wurden und so der Luftwiderstand verringert werden konnte. Die Studie ist komplett aus Kohlefaserlaminat. Nicht fehlen durfte dabei natürlich das bekannte Double-Bubble-Dach. Neu sind ein ausfahrbarer Spoiler und LED-Lichter vorne und hinten. Verändert wurden ausserdem die Aussenspiegel sowie die A-Säulen, welche, geht man vom Conceptcar aus, aus Sichtcarbon sein werden.

Lange Geschichte

Die Zusammenarbeit mit Zagato begann schon 1960 mit dem DB4 GT Zagato Racing Car, welches heute über 10 Millionen Pfund wert ist. 1986 kam dann der V8 Vantage Zagato und 2002 der DB7 Vantage Zagato sowie 2011 der V12 Vantage Zagato dazu.