PREMIUM-DUO

Cadillac will mit zwei neuen Modellen zurück auf den europäischen Oberklasse-Markt. In Berlin präsentierte die GM-Marke den SUV XT5 und die Limousine CT6, welche Teil eines 12 Mrd. Dollar schweren Ausbauplans sind, der Cadillac neue Segmente erschliessen soll.

Media Drive Berlin 2016

Das SUV XT5

Der XT5 basiert als erstes Fahrzeug auf der neuen Crossover-Plattform für Allradfahrzeuge von GM, so dass das Chassis rund 68 kg weniger wiegt als beim Vorgänger SRX. An der Vorderachse verfügt er, wie üblich, über eine McPherson-Aufhängung, und an der Hinterachse über eine Mehrlenkerachse. Alle Fahrzeuge, die mit 20”-Felgen bestellt werden, verfügen über das Dämpferregelungssystem «Continuous Damping Control», und in der Topausstattung Platinum kommen an der Hinterachse speziell entwickelte Gummilager zum Einsatz, die für mehr Komfort sorgen sollen. Dank einer verschiebbaren Rückbank verspricht Cadillac bis zu 1004 mm Fussraum für die Passagiere im Fond und – bzw. oder – bis zu 1784 l Kofferraumvolumen.Der Antriebsstrang besteht aus einem neuen 3.6-L-V6 mit 231 kW/314 PS und 368 Nm mit Zylinderabschaltung sowie einer 8-Stufen-Automatik und Allradantrieb. Markteinführung des Crossovers ist im September 2016 zu einem Preis ab Fr. 58 100.

Limousine CT6

Zusätzlich zum XT5 lässt Cadillac auch noch das neue Flaggschiff CT6 vom Stapel. Die 5.2 m lange und mindestens 1.8 t schwere Limousine wird befeuert von einem 3-L-V6. Der Twinturbo leistet 307 kW/417 PS und hat ein Drehmoment von 555 Nm. Auch er verfügt über Zylinderabschaltung und ist an eine 8-Stufen-Automatik gekoppelt, die alle vier Räder antreibt. Für eine bessere Manöverierbarkeit in der Stadt und mehr Stabilität auf der Autobahn ist der CT6 mit Hinterachslenkung ausgestattet – ein Novum bei Cadillac. Ausserdem ist der Amerikaner mit diversen Infotainment- und Assistenzsystemen ausgerüstet, wie beispielsweise der in den Innenspiegel integrierten Rückfahrkamera, 360°-Kamera, Wärmekamera, um Fussgänger und Tiere auch in der Nacht erkennen zu können, sowie einem 10.2”-Touchscreen. Für die Passagiere steht darüber hinaus noch ein eigenes Infotainment mit zwei 10”-Touchscreens zur Verfügung. Der CT6 startet ebenfalls im September 2016, der Basispreis beträgt Fr. 89 500.