BILD DER WOCHE: PURE H

Ein neuer Stern geht am Sportwagenhimmel auf. Und der neue Supersportwagen «Pure H» kommt aus der Schweiz. Während über zwei Jahren haben Rene Schmidli und sein Team das Design des Superboliden entwickelt. Was von Anfang an klar war: Es würde sich um ein Mittelmotor-Fahrzeug mit optimaler Gewichtsverteilung handeln. Der V8-Twinturbo soll 900 PS leisten und wird, bei einem Leistungsgewicht von 1.6 kg/PS, den rund 1.5 Tonnen schweren Sprinter in 3 Sekunden auf 100 km/h katapultieren. Ein diskret versenkter Heckspoiler fährt bei Bedarf aus dem bulligen Heck aus. Front- und Heckleuchten tragen zum charakteristischen Äusseren des gleichermassen sanften wie muskulösen und bulligen sowie kurz vor dem Absprung wirkenden Supersportlers bei. Feinste LED-Technik kreiert eher ein Work-of-Art, denn eine Beleuchtungs-Phalanx. Und das elegante Lederinterieur wird sowieso jeden luxusliebenden Sportwagen-Aficionado begeistern. Die Bedienung des Autos erfolgt über das holografische Zentraldisplay, aber natürlich steht auch eine Sprachsteuerung zur Verfügung. Abhängig von der Verfügbarkeit der entsprechenden Technologien, soll dann auch eine rein elektrische Version des Pure H entstehen. Preise und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.