300 PS UND ALLRAD-ANTRIEB

Das Facelifting des Mittelklässlers Seat Leon kommt nun auch dem Cupra zugute. 

Die Hauptverbesserung betrifft den Allradantrieb 4Drive für die Version ST. Der 4×4 geht mit dem serienmässigen Einbau des DSG einher. Wir weisen allerdings darauf hin, dass es sich hier nicht um den ersten Leon Cupra mit Allradantrieb handelt. Bereits Anfang der 2000er-Jahre hatte Seat diese Technik für den 2.8-L-VR6 des Leon Cupar 1 vorgesehen.

300 PS

Die zweite Neuigkeit des kompakten Muskelprotzes ist der auf 300 PS erstarkte 2.0 TSI. Damit egalisiert er die Leistung des Golf 7 R Phase 1, bleibt aber sicherlich hinter dem bestimmt nicht weit von der Realisierung entfernten R Phase 2 zurück. Der Spanier profitiert zudem vom stärkeren Drehmoment, das von 350 auf 380 Nm steigt, verfügbar zwischen 1800 und 5500/min.