BILD DER WOCHE

Bugatti 101C Coupé Antem (1951)

© Martin Sigrist

Der 101 war das letzte Bugatti-Modell aus der alten Fabrik in Molsheim (F). Technisch veraltet – das Auto besass vorne noch immer eine Starrachse –, war der 101 mit 3.6 Mio. Francs français zu teuer. Nur ein Prototyp und sechs Kundenfahrzeuge wurden gebaut, bevor der klassische Automobilbau bei Bugatti zu Ende ging. Der abgebildete 101C Coupé Antem mit der Chassis-Nummer 101 504 aus dem Jahr 1951 war viele Jahre im Besitz von Hollywood-Schauspieler Nicolas Cage und hatte sogar in dessen Film «Gone in 60 Seconds» («Nur noch 60 Sekunden») einen prominenten Auftritt. Cage musste den 101C schliesslich aufgrund massiver Geldprobleme verkaufen. Der Erlös aus der Auktion betrug rund 2 Mio. Franken. Dieser Bugatti 101C Coupé Antem startete heuer an der Mille Miglia, wo zu seinen bisher nur rund 14 000 km weitere 1600 dazugekommen sind.