JAGUAR: WELTREKORD AUF SKIERN

Der olympische Skifahrer Graham Bell, der vom neuen Jaguar XF Sportbrake gezogen wurde, hat die Geschwindigkeit für den vorherigen Guinness-Weltrekord pulverisiert.

Die Jaguar Land Rover Gruppe macht wieder einmal Furore mit einer weiteren automobilen Ausnahmeleistung. Nachdem ihr Discovery Sport einen 100 Tonnen schweren Zug auf Gleisen abschleppte und der Discovery Standard eine Kolonne mit sieben Lastwagen zog, war nun ein Geschwindigkeitsrekord fällig.

Der britische Olympia-Skifahrer Graham Bell hängte sich an einen XF Sportbrake, um den vorherigen Guinness-Rekord von 112,65 km/h zu brechen. Nach nur zwei Tests war klar, dass Bell und die XF Sportbrake diese Herausforderung ohne Probleme annehmen können.

Der bisherige Rekord wurde um mehr als 76 km/h überschritten, als sowohl Mann als auch Maschine eine maximale Durchschnittsgeschwindigkeit von 189,07 km/h erreichten. Das Ganze wurde im Jaguar Land Rover Revi Testzentrum in Arjeplog, Schweden, durchgeführt. Die Außentemperatur betrug -28 ° C. Der XF Sportbrake wurde für den Versuch mit einem 380 PS starken 3-l-Benziner und einem Allradantrieb ausgestattet.

Hier ausserdem das Video vom Abschleppdienst auf Gleisen: