MERCEDES-AMG G 65 FINAL EDITION

Mehr als jede dritte weltweit verkaufte G-Klasse stammt aus dem Hause AMG. Dieses bietet nun zum Abschluss eine auf weltweit 65 Exemplare limitierte Version des Mercedes-AMG G 65 an. 

Der AMG 6,0-Liter-V12-Motor mit 630 PS und einem maximalen Drehmoment von 1000 Newtonmetern bei 2.300-4.300 Umdrehungen bietet für das Topmodell Mercedes-AMG G 65 Final Edition eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,3 Sekunden. Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h.

Bi-Abgasturboaufladung, Multi-Spark-Zündung mit zwölf Doppelzündspulen sowie eine besonders leistungsfähige Motorsteuerung liefern in der Edition optimale Verbrennung und herausragende Laufruhe und Leistungsentfaltung. Das AMG Speedshift Plus 7GTronic Automatikgetriebe übernimmt die Kraftübertragung an alle vier Räder, deren Bodenfreiheit und lange Federwege das Fahrzeug Offroad-ready machen.

Damit ist die Special Edition bis zu 80 % steigfähig (bei entsprechendem Untergrund), hat eine maximale Wattiefe von 60 cm bei Wasser- und Schlammpassagen, ist fahrstabil bei Schräglagen von bis zu 28°, hat einen Böschungswinkel vorne/hinten von 27° und einen Rampenwinkel von 22°.

Das Äussere

Das Exterieur mit 21-Zoll-großen Leichtmetallrädern im 5Doppelspeichen-Design in bronze, silbernen Bremssätteln und der seitliche AMG Sport-Zierstreifen gibt der Special Edition seine Sportlichkeit. Zierteile im Stoßfänger, die Felgen und die Außenspiegel sowie die Reserveradabdeckung in obsidianschwarz sind weitere Features. Trittbretter und Endrohre sind in mattem Schwarz gehalten.

Das Innere

Nappaleder, Carbon-Optik und Ziernähten- und leisten definieren den Innenraum. Das Sitzkomfort-Paket bietet Multikontursitze und Sitzklimatisierung für Fahrer und Beifahrer.

Im Gelände seit 1979

Das G-Modell ist nicht nur die mit Abstand am längsten gebaute Pkw-Modellreihe der Mercedes-Benz Historie, sondern auch der Urvater aller SUVs mit Stern – daher tragen alle Mercedes Offroader das große G im Namen. Die G 65 Final Edition wird wie die gesamte Baureihe in Graz überwiegend im Manufaktur-Charakter produziert.

Bereits 1979 brachte AMG ein G-Modell auf den Markt. 1999 folgt der G 55 AMG. Sein V8 Motor leistete 260 kW/354 PS. Der auf 5,5 Liter Hubraum vergrößerte Achtzylindermotor übernahm zwar die Dreiventiltechnik und die Doppelzündung des Serientriebwerks, bot aber neben deutlich gesteigerter Leistung auch ein hohes Drehmoment von 525 Newtonmetern ab 3.000 Umdrehungen.

2012 gab es dann für die G-Klasse ein komplett neues Exterieur und AMG schickte den G 65 AMG ins Rennen. Neu war ein 6,0-Liter-großer Zwölfzylindermotor mit Carbon-/Aluminium-Abdeckung. Mit 1.000 Newtonmetern wurde der G 65 AMG der stärkste Serien-Geländewagen der Welt. Die G 65 Final Edition kostet rund 310.000 Euro.