GRAND PRIX DER AR 2017

Zum dritten Mal präsentieren wir Ihnen die Autos, welche die AR-Redaktion im letzten Jahr am meisten beeindruckten.

Im Jahr 2017 waren es 64 Autos aller Kategorien, Stilrichtungen, Leistungs- und Preisklassen, welche unter die Lupe unseres aus acht Redaktoren bestehenden Testteams kamen.

Jedes Fahrzeug durchlief die ganze «Batterie» von Bewertungskriterien, die wir Ihnen hier genauer erläutern.

Zehn Kategorien für 2017

Die Hersteller bringen aus verschiedenen Gründen vermehrt Modelle, die irgendwo zwischen die akademischen Segmente (A, B, C, D usw.) fallen und offerieren ausserdem diverse Ableitungen vom Luxus- bis zum scharfen Sportmodell. Um der ganzen Bandbreite gerecht zu werden, hat die AR 2017 alle Testkandidaten des Jahres in zehn Kategorien eingeteilt. Der aufmerksame Leser findet diesmal also eine neue Klasse, jene der «sportlichen Kleinwagen», um die kleinen Flitzer von ihren braven Brüdern zu unterscheiden.

Wieder 35 Kriterien in fünf Gruppen

Für jede der zehn Fahrzeugkategorien wenden wir 35 Kriterien an, die in fünf Gruppen unterteilt sind:

1. Design/Verarbeitung
2. Innenraum
3. Motor/Getriebe
4. Lenkung/Fahrwerk/Sicherheit 5. Preis

Die Gewichtung der fünf Gruppen schwankt je nach Bestimmungszweck des Modells. Die «Benotung der Redaktion» – welche für die Rangfolge beim Grand Prix AR/RA ausschlaggebend ist – setzt sich aus den addierten Bewertungen jedes einzelnen Redaktors zusammen.

Hier sehen Sie die Rangliste aller Gewinnerautos aller Kategorien. Die ausführlichen Informationen zum Grand Prix finden Sie in der Ausgabe 51/52 / 2017.