EDITORIAL: EIN «CONCEPT» DARF AUCH IRREN ODER SCHEITERN

Nissan XMotion-Concept. ©Nissan

Concept Cars werden von der Autoindustrie gemacht, um den Vermutungen aus der Psychologie, den Wissensinhalt aus der Technik und den Wünschen aus dem Marketing eine Form und ein Design zu geben und dessen Wirkung beim Publikum zu testen. Ein praktikabler Weg, um herauszufinden, ob das, was sich die Gelehrten am grünen Tisch erdacht haben, am Markt effektiv auf Akzeptanz stösst.

Wir haben die Produkte aus unserem Verlag überdacht, neu entworfen, konzipiert und aus diesem Grund als «The Concept» an der «Auto Zürich Car Show» im November 2017 präsentiert. Alle waren dazu eingeladen, uns zu sagen, was sie davon halten. Wir waren uns sicher zu wissen, was der Markt von uns künftig will – aber: Die Reaktionen der Leser und die Erwartungen des Werbemarktes waren nur teilweise deckungsgleich mit unseren Annahmen. Das Erfreuliche aus den Rückmeldungen und Reaktionen ist, dass wir und unser Team mit unserem journalistischen Handwerk in der Lage sind, die Bedürfnisse des Leser- und des Werbemarktes befriedigen zu können. Und dass unsere Gestalter, Layouter und Grafiker ein neues Logo und ein Redesign machten, das gefällt. Es zeigte sich, dass einerseits unsere Leser primär eine solide (Fach-)Zeitung mit Test und Technik, Swissness und einem breiten Themenfächer erwarten, andererseits der Werbemarkt Magazinthemen, so, wie wir sie in jüngster Vergangenheit regelmässig bereits in der Zeitung publizierten. Die Vernehmlassung im Rahmen zu «The Concept» hat uns viel gelehrt und Klarheit geschaffen. Darum: Die AR/RA wird eine wöchentlich erscheinende Zeitung bleiben, der berühmte Katalog kommt pünktlich zum Salon Genf, und auf die Herausgabe eines Magazins wird vorerst verzichtet.

Für den Moment auf jeden Fall. Insofern ist das «sich zurückbesinnen» auf das Urprodukt Zeitung weder ein Scheitern noch ein Irrtum, sondern nur der sichere Schritt, um die «Automobil Revue» auf den Weg in die Zukunft zu führen. Dass das in naher Zukunft nicht nur auf wertigem Zeitungspapier geschehen kann, ist klar. Wir können und werden andere mediale Kanäle in passender Form kreieren und konzipieren, um zu jeder Zeit und auf die angezeigte Art und Weise auf die Bedürfnisse der Mediennutzer einzugehen. Was an der Autofront, sprich an den US-Messen Naias in Detroit sowie der CES in Las Vegas an aktuellen Concept Cars gezeigt wurde, darüber informieren übrigens die folgenden Seiten.

Markus Mehr, Verleger

 


INHALT

AR 03/2018

TITELTHEMA

Las Vegas CES-Fantasien?!

Detroit Die Neuheiten an der Naias 2018

 

SPEZIAL

Ford F-150 Pick-up-Superstar

Mini Cooper John Cooper Mini Works geben Vollgas

 

DRIVE STYLE

Dubai Der 24-Stunden-«Ritt» begeistert Gentlemen Drivers

 

NEUHEITEN

Unbunt Die «schillernde» Welt unserer Autofarben

 

TESTS

Volvo XC60, Škoda Octavia RS

 

SPORT

Formel E ABB steigt mit Millionen in die Formel E ein und Buemi wird in Marrakesch Zweiter

Marcel Fässler Der Le-Mans-Sieger ist noch hungrig

 

RUBRIKEN

Agenda, Leserbriefe, Impressum