EDITORIAL: DOWNSIZING – IST WENIGER WIRKLICH IMMER MEHR?

1.0 TSI im VW Polo: 3 Zylinder, Kurbelwelle, Laufzeug und Schwungrad. Auch das reicht. © zVg.

Downsizing». Nein, liebe Cinephile unter unserer Leserschaft: Nun folgt keine Filmkritik. Denn dieses Editorial, sowie unserer aktueller thematischer Schwerpunkt betreffen nicht den aktuellen US-Kinofilm mit dem selben Namen. Oder sagen wir, nur ganz am Rande. Denn beim Film geht es, kurz gefasst, um ein fiktives Zukunftsszenario, bei welchem man auf die wegen eines exzessiven Ressourcenverbrauchs der Menschheit zunehmend erschöpften Reserven des Planeten einfach die Personen auf eine Körpergrösse von 12 cm schrumpft. Schliesslich sollte ein solcher Winzling klar weniger Wasser, Luft, Nahrung und Platz benötigen und auch weniger Abfälle produzieren. Eine zumindest interessante Idee, wäre sie denn praktikabel.

Doch nachfolgend geht es um die Realität, auch wenn dieser Begriff in der automobilen Welt beinahe einen magischen Klang hat. Und auch einen solchen Stellenwert. Denn durch dieses Quasi-Schrumpfen eines Motors erhofft – oder erhoffte? – man sich wahre Wunder. Faktisch geht es darum, dass man Motoren mit kleinerem Hubraum konstruiert, welche aber dank «Hilfsmitteln» wie Direkteinspritzung und Turboaufladung über eine vergleichsweise gleiche oder sogar grössere Leistung verfügen.

Im Hollywood-Streifen hatte die Frau des Filmhelden vor dem Einschrumpfen noch kalte Füsse bekommen und er musste sein «neues Leben» alleine bewältigen. Beim Automobil ist dies eher umgekehrt: Kaum ein Hersteller welcher sich nicht am Downsizing versucht hat. Mit dieser Methode werden in zahlreichen Modellen aller Klassen Zylinder und Hubraum reduziert, um aktuelle wie künftige CO2-Vorgaben erfüllen zu können. Doch diese Methode ist gewiss nicht problemfrei und wohl auch nicht überall gleich angebracht. So hatte die «Automobil Revue» schon 1981 in einem Artikel von einer «bei amerikanischen Autos immer wie augenfälliger einherschreitenden Reduktion des Hubraums» geschrieben. Doch wie die Autoren in unserem vorliegenden Titelthema übereinstimmend schreiben, ist Downsizing nicht in allen Fällen ein probates Mittel.

Wozu es sich aber gewiss eignet, ist, kleinen Autos einen sehr sportlichen Charakter einzuhauchen. Modelle, die sich besonders sportlich fahren lassen, sind in dieser Nummer übrigens der Renault Megane RS und der Toyota Yaris GRMN.


 

INHALT

AR 05/2018

TITELTHEMA

Downsizing Was steckt eigentlich genau dahinter?

Alt vs. neu Downsizing-Vergleichstest zweier Hyundai i30

Turbolader Was er in Bezug auf Downsizing genau bewirkt

 

TECHNIK

Flottenfahrzeuge Audi g-tron vs. Seat Leon GTI

WLTP Das neue Testprotokoll

 

PRÄSENTATION

Hyundai Nexo H2-Auto

 

TESTS & FAHRBERICHTE

VW Arteon «R-Line» 2.0 TSI

Mitsubishi Outlander PHV

Renault Megane RS

Toyota Yaris GRMN

 

SPORT

Thomas Lüthi Das MotoGP-Abenteuer nimmt seinen Lauf

Rallye Monte Carlo

Daytona Rolf Ineichen holt im «Lambo» den Klassensieg

 

RUBRIKEN

Agenda, Leserbriefe, Impressum