EDITORIAL: ALLES IST VERÄNDERUNG

AUTOSALON GENF 2018: Gims-Neuheiten Von den Kleinen wie den Renault Zoe R110 über Mittlere wie den Kia Rio bis zum Überflieger PAL-V.

Es gibt im Leben so vieles, das uns mit schöner Regelmässigkeit begleitet. Wir haben uns mindestens daran gewöhnt – im besten Fall vermögen wir uns immer wieder daran zu erfreuen. Eine «Begleitung» dieser zweiten Kategorie, zumindest von uns engagierten Autofahrern, ist der Internationale Automobilsalon Genf (oder die Geneva International Motor Show, kurz Gims). In diesem Jahr findet vom 8. bis 18. März die nunmehr 88. Ausgabe statt.

Wer sich auch in diesem Jahr die Zeit für einen Besuch des Autosalons nimmt, oder das Geschehen in den Genfer Palexpo-Hallen via unsere Berichterstattung oder andere Branchenmedien verfolgt, wird feststellen können, dass sich die Salonmacher alles andere als ausruhen. Dies beginnt bei der Unzahl an Welt-, Europa- und Schweiz-Premieren und endet nirgends. Ja, die Gims er findet sich immer wieder neu. So wurde gerade am ersten Gims-Pressetag, am 6. März, die Kooperation «Shift Automotive», eine Kooperation des Autosalons Genf mit der Internationalen Funkausstellung (IFA) Berlin (D), präsentiert. Man will sich so gegenseitig etwa gegen Messen wie die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (USA) stärken, welche als weltgrösste Techmesse immer mehr in die Domäne des Autos drängt.

Wer sich nun bis zum 18. März nach Genf aufmacht, um – wie rund 700 000 andere Besucher auch – die auf 73 300 m2 präsentierten rund 900 Modelle von ca. 180 Ausstellern im Palexpo zu entdecken, dem wird einiges geboten. Doch es sind nicht nur diese rund 100 Welt- und Europapremieren, welche den hohen Stellenwert der Gims ausmachen. So steht der Autosalon am Lac Léman auch für die diversen Studien, Exoten, Supersportler und Kleinserienmodelle. Jemanden, der in diesem Zusammenhang quasi Dauergast in Genf ist, stellen wir mit Franco Sbarro übrigens im Classics-Teil dieser Zeitung eingehend vor.

Wer an der Gims 2018 ebenfalls nicht fehlen darf, ist die «Automobil Revue». Wir sind mit dem Stand Nr. 5034 nicht nur mit der Zeitung vertreten, sondern auch mit dem druckfrischen Katalog 2018, der «Daten-Bibel» der Autowelt. Dass wir pünktlich zum Autosalon in einem neuen Gewand und mit reicherem Inhalt in unserer Zeitung aufwarten, brauche ich Ihnen als Leser/-in dieser Ausgabe nicht zu erzählen. Das haben Sie bereits gesehen. Vielleicht darf ich Sie aber auf das nächste Rendez-vous mit Ihnen aufmerksam machen? Es ist am kommenden Donnerstag, denn der AR-Erscheinungstag ist ebenfalls verändert.

 


 

 

Inhalt

AR 10/2018

AKTUELL

Der Volvo XC40 ist «Car of the Year»

Alle Neuheiten am Salon in Genf

So finden Sie sich am Salon zurecht

«Cupra» – Seats neue, sportliche Marke

 

TEST & TECHNIK

Alpina B5 Touring 22 Honda NSX

 

PROFI & BUSINESS

Renault Master Z.E. 26 Neuimmatrikulationen

 

MEINUNGEN

Motorfahrzeugsteuer harmonieren und Salon 3.0

 

SPORT

Formel E: Zürich ist ready 32 ABB will es wissen

Luigi Taveri: Adieu!

 

DRIVE & STYLE

Rallye-Idol Walter Röhrl 30 Im SsangYong von Moskau nach Warschau

 

FORUM

Briefe unserer Leser

 

LETZTE

AR Digital / Agenda

 

CLASSICS

Besuch bei Franco Sbarro 44 Im MADmotors-Atelier

Pininfarina Sigma GP