FORD MUSTANG: IN 4,3 SEKUNDEN AUF 100

Der neue Ford Mustang ist schlanker, stärker und fortschrittlicher. Die jüngste Generation des Sportwagens hat ein schärferes Design, ein weiterentwickeltes Fahrwerk, zwei zusätzliche Fahrmodi, moderne Fahrer-Assistenzsysteme und zusätzlichen Individualisierungsoptionen.

Die Begeisterung unserer europäischen Kunden für den Mustang hat sich als noch grösser erwiesen, als wir erwartet hatten – mehr als 33.000 Exemplare sind inzwischen auf den Strassen des Kontinents unterwegs“, erläutert Steven Armstrong, Präsident der Ford Motor Company in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika.

Neu ist zum Beispiel das auf Wunsch lieferbare Zehngang-Automatikgetriebe. Damit beschleunigt die 450 PS* starke V8-Variante mit 5,0 Liter Hubraum auf 100 km/h in lediglich 4,3 Sekunden. Das serienmässige manuelle Sechsgang-Getriebe erhält eine spezielle Drehzahlanpassung, die besonders sanfte Schaltvorgänge ermöglicht.

Flaches Erscheinungsbild

Dank des flacheren Profils der Motorhaube, einem modifizierten unteren Kühlergrill und integrierten Lufteinlässen erzielt der neue Ford Mustang einen besonders schlanken Auftritt ohne die legendären Merkmale zu verlieren, die den Sportwagen seit mehr als fünf Jahrzehnten charakterisieren.

 

Klappen-Auspuffanlage mit „Gute Nachbarschaft“-Modus

Die Klappen-Auspuffanlage des neuen Ford Mustang erhält ein aktives Ventil. Erstmals kann hierdurch sowohl die Klangnote als auch der Sound des Sportwagens der eigenen Stimmung und den Verkehrsbedingungen angepasst werden. Dabei lässt sich auch ein sogenannter „Gute-Nachbarschaft“-Modus programmieren. Er sorgt automatisch dafür, dass der Ford Mustang zu den vom Fahrer vorgegebenen Zeiten besonders leise bleibt – etwa, wenn der legendäre 5,0-Liter-Motor in morgendlicher Frühe angelassen wird oder bei der Heimkehr in den Abendstunden.

LED-Technologie und zwei neue Aussenlackierungen

Die neue LED-Lichttechnologie des Ford Mustang ist klar und energieeffizient. Sie gehört für Hauptscheinwerfer, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Blinkerleuchten und die traditionell dreigeteilten Rücklichter zur Serienausstattung aller für den europäischen Markt vorgesehenen Exemplare.

 

Bei den Lackierungen gibt es neu „Kona-Blue“, „Orange Fury“ und „Royal Crimson“. Optional ist das Mustang auch mit Racing-Streifen verfügbar, die sich in schwarz oder weiss von vorne bis hinten über die gesamte Karosserie erstrecken. Hinzu kommt eine vielfältige Auswahl an 19-Zoll-Leichtmetallrädern. Ford bietet sie in verschiedenen Designs und Farben an, darunter zum Beispiel „Nickel“, „Schwarz“ und „Geschmiedet“.

Innenraum in Premium-Qualität

Die Mittelkonsole des Innenraums wird von einem handgenähten und mit kontrastierenden Nähten durchzogenen Stoff eingefasst, der das sportliche Design unterstreicht. Für den Instrumententräger stehen vier neue Aluminium-Oberflächen zur Wahl.

Das optionale Carbon Sport-Paket ist für alle Versionen der amerikanischen Sportwagenlegende erhältlich und umfasst unter anderem Blenden aus dem besonders leichten Kohlefaser-Werkstoff für die Einfassung des Instrumententrägers und den Schaltknauf. Ebenfalls zur Sonderausstattung gehören Sitze in Lederoptik, die sowohl beheizt, als auch gekühlt werden können. Recaro-Sportsitze gibt es ebenso wählbar in Lederoptik.

Leistungskur für den 5,0-Liter-V8

Der 5,0 Liter grosse V8-Motor des Top-Modells wurde einer Leistungskur unterzogen: 450 PS – bislang: 421 PS – sowie ein Drehmoment-Maximum von 529 Nm schickt der hochmoderne Big Block nun an die Hinterräder und kombiniert dabei eine Hochdruck-Benzin-Direkteinspritzung mit einer Niederdruck-Zentraleinspritzung. Das V8-Modell soll im Normdurchschnitt mit 12,1 Liter/km1 bei einem CO2-Ausstoss von 270 g/km1 auskommen.

Mit der Overboost-Funktion erzeugt der 290 PS* starke EcoBoost-Turbo mit Benzin-Direkteinspritzung bei Vollgas ein noch direkteres Ansprechverhalten. Das Drehmoment des 2,3-Liter-Vierzylinders erreicht einen Spitzenwert von 440 Nm. Der Durchschnittsverbrauch nach Euro-Norm liegt bei 9,0 Liter/100 km1 bei Kohlendioxid-Emissionen von 199 g/km1.

Für beide Motorisierungen gehört ein Otto-Partikelfilter zur Serienausstattung.

 

Auf Wunsch lieferbar: neu entwickelte Zehngang-Automatik

Alternativ zum serienmässigen Sechsgang-Schaltgetriebe bietet Ford beide Motorisierungen auf Wunsch auch mit einer neu entwickelten Zehngang-Wandler-Automatik an. Über adaptive Schaltprogramme stellt sich die Steuerelektronik des hochmodernen Getriebes praktisch in Echtzeit auf neue Fahrsituationen ein und aktiviert den jeweils besten Gang – ganz gleich, ob entspanntes Dahingleiten gefragt ist oder die Maximalbeschleunigung auf dem Dragstrip. Schaltwippen am Lenkrad sorgen für eine einfache Bedienung.

 

Zwei neue Fahrmodi: „Drag“ und „My Mode“

Ausser den bereits bekannten Fahrprogrammen „Normal“, „Sport“, „Rennstrecke“ und „Regen/Schnee“ wartet der neue Ford Mustang mit zwei weiteren Modi auf. Auch sie wirken sich auf das Elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP), das Ansprechverhalten des Gaspedals und das Schaltmuster des Automatikgetriebes, die elektronisch unterstützte Servolenkung sowie das neue Klappenauspuff-Aktivventil aus.

Intelligente Technologie-Lösungen verbessern Sicherheit und Komfort

Erstmals steht im Mustang die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Distanzwarner zur Verfügung. Sie unterstützt den Fahrer bei der Einhaltung des notwendigen Sicherheitsabstands zum vorausfahrenden Auto. Ebenfalls erhältlich ist der Fahrspur- und Fahrspurhalte-Assistent, der vor einem unbeabsichtigten Verlassen der eigenen Strassenseite warnt und gegebenenfalls über Lenkkräfte beim Korrigieren der Fahrspur hilft.

Das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit AppLink und Touchscreen schliesst neben den Audio- und Navigationsfunktionen des Mustang auch die Steuerung der Klimaanlage mit ein und dient als Schnittstelle für die Einbindung von Smartphones und ähnlicher Geräte. Es basiert auf einem zentralen, acht Zoll grossen Touchscreen, der über Tipp- und Wischbefehle gesteuert werden kann und ist kompatibel mit Apple CarPlay und Android Auto.

Auf dem Weg nach Europa: das neue Mustang-Sondermodell BULLITT™

Mit dem voraussichtlich 464 PS* starken Mustang Bullitt™ ehrt Ford einen Meilenstein der Filmgeschichte: den Hollywood-Blockbuster „Bullitt“, der vor 50 Jahren mit dem legendären Steve McQueen in der Hauptrolle seine Kino-Premiere feierte. Der 5,0 Liter grosse V8-Motor dieses Sondermodells leitet sein Drehmoment von 529 Nm an ein manuelles Sechsgang-Getriebe weiter. Die Sonderedition – die in der klassischen Karosseriefarbe „Dark Highland Green“ sowie in „Shadow Black“ bestellt werden kann – kommt auch nach Europa.

 

pm